Wir vertreten die Interessen von 1430 Mitgliedern!

Sie finden, dass Kinder einen Sinn stiften und haben sogar drei und mehr Kinder?

Dann lernen Sie uns kennen und unterstützen Sie die Arbeit durch IHRE kostenfreie Mitgliedschaft im Thüringer Landesverband.

Wir vertreten die Interessen von 1430 Mitgliedern, davon 981 Kindern (Stand 24.01.2017).

Wir wollen eine starke Lobby für Familien schaffen und gegenüber Wirtschaft, Politik und Medien deutlich unsere Interessen vertreten. Aktuell setzen wir uns ein für die

  1. Einführung eines Landesfamilienpasses.
  2. Berücksichtigung von kinderbedingten Mehraufwendungen bei der Berechnung von Kindergarten- und Hortgebühren in allen Thüringer Kommunen
  3. Beachtung der Interessen kinderreicher Familien bei der Entwicklung des Thüringer Landesprogramms Solidarisches Zusammenleben der Generationen.

Wo Großfamlien noch Verbesserungen wünschen finden Sie hier.

Familien brauchen eine starke Lobby! Schaffen Sie diese - MACHEN Sie mit!


Ihre

Katrin Konrad

Geschäftsführerin KRFT e.V.

Aktuelles

Stellungnahme des KRFT e.V. zum Entwurf des KitaG (Stand 20.12.16)

Weimar. Die Thüringer Landesregierung plant, das Thüringer Gesetz über Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege zum Sozialgesetzbuch (SGB) zu novelieren. Das Kabinett hat zu diesem Zweck den Entwurf für ein neues Kindertageseinrichtungsgesetz beschlossen, der einschließlich des Vorblattes und der Begründung hier veröffentlicht wird.

Weiterlesen …

Mitgliedertreffen auf der Leuchtenburg

Kahla. Weil es vor einem Jahr dort so schön war, trafen wir uns wieder auf der Leuchtenburg.

Wir wollten uns wiedersehen und neue Mitgliedsfamilien kennenlernen. Während die Erwachsenen sich austauschten und ein Pressegespräch führten, erkundeten die Kinder das Burggelände und die Ausstellung. Der Lauf im Wasserrad war anstrengend und lustig für alle.

Weiterlesen …

Patenkinderfest des Ministerpräsidenten im Zoopark

Erfurt. Im Alltag sind Familien mit sechs und mehr Kindern weitgehend auf sich allein gestellt und gelten als "Exoten" in ihrem sozialen Umfeld. Zum Patenkinderfest des Ministerpräsidenten war dies anders. Hier war man "unter sich" - ein schönes und besonderes Gefühl für die aus ganz Thüringen angereisten Familien.

Weiterlesen …