Aktuelles

Urlaubszeit - Familienzeit

von Redaktion Thüringen

Katrin Konrad und Thomas Göttlich vom Landesverband Thüringen im Gespräch mit dem Hauptgeschäftsführer der Dehoga Thüringen e.V. Herrn Dirk Ellinger
Katrin Konrad, Thomas Göttlich, Dirk Ellinger

Erfurt. Jeder Berufstätige mit Kindern kennt es: Die Schulferien bestimmen das Zeitfenster für den nächsten Familienurlaub. Der Geldbeutel, wohin die Reise mit den Kindern geht.

Angebote der Reise- und Hotelbranche zielen oftmals auf 2 Erwachsene und 1 Kind.

Die Suche nach einer passenden Unterkunft für den Jahresurlaub einer Großfamilie gestalten sich schwierig, wirkliche Angebote für XXL-Familien gibt es momentan nicht. Dies soll sich ändern. 

In einem Gespräch am 19. Januar 2015 wurde dieses spezielle Problem mit dem Hauptgeschäftsführer der Dehoga Thüringen e.V. besprochen. Vertreter des Landesverbandes warben dafür, die Mehrkindfamilie als Zielgruppe des Thüringer Hotel- und Gaststättenverbandes verstärkt in den Blick zu nehmen und Angebote vorzuhalten. 

Wo es möglich ist, könnte durch einfache bauliche Maßnahmen ein weiteres Zimmer bereitgestellt werden. Ein Urlaub für zwei Erwachsene und vier Kinder könnte dann zur Erholung für alle Beteiligten werden, wenn auch den Eltern ein Rückzugsort zur Verfügung steht und die Kinder in seperaten Räumen in unmittelbarer Nähe ihr eigenes Reich nutzen.

Neben einem ausreichenden Kontingent an Unterkünften für Mehrkindfamilien bedarf es in Thüringen auch eines Freizeitangebotes, welches Familien mit vielen Kindern nutzen. Familienkarten in Schwimm- und Freizeitbädern sowie anderen Freizeiteinrichtungen sind oft für zwei Erwachsene und 1 oder 2 Kinder ausgelegt. Für jedes weitere KInd muss weiterer Eintritt entrichtet werden. Hier regt der KRFD/LV Thüringen an, mit den verantwortlichen Betreibern vor Ort die Eintrittstarife so zu gestalten, dass alle Kinder der Familie während eines Urlaubsaufenthaltes umfasst sind.

Das "Fair Family" Gütesiegel des KRFD zeichnet familienfreundliche Unternehmen aus, die sich besonders für die Interessen von Großfamilien einsetzen.

Auch der HOGA Fördeerverein Thüringen e.V. setzt auf Familienfreundlichkeit. Kinder sind unsere Zukunft, darum brauchen Familien mit Kindern auch im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie in touristischen und Freizeiteinrichtungen besondere Aufmerksamkeit. Der ehemalige Landeswettbewerb, welcher im Jahre 2002 initiiert wurde, ist im Jahr 2007 durch das Prädikat FAMILIENFREUNDLICH abgelöst worden.

Im Jahr 2014 wurde in Zusammenarbeit zwischen der Thüringer Touristmusgesellschaft, Ferien auf dem Lande in Thüringen und dem HOGA Förderverein Thüringen e.V. der Kriterienkatalog für das Prädikat FAMILIENFREUNDLICH neu aufgelegt. In enger Zusammenarbeit zwischen HOGA Förderverein Thüringen e.V. und dem KRFD/LV Thüringen könnte zukünftig eine Zertifizierung unter Berücksichtung von Familien mit drei und mehr Kindern erfolgen.

Denn Thüringen hat viel zu bieten. Neben einer landschaftlich reizvollen Natur mit Bergen und Seen, die zahlreiche sportliche Aktivitäten für alle Familienmitglieder bereithält, ist der Schatz an kulturellen Angeboten mit seinen Burgen, Schlössern, Theatern und Museen einzigartig. Bedeutende Musiker und Schriftsteller haben in der Mitte Deutschlands gewirkt. Die Erarbeitung eines schlüssigen Konzepts für die schönste Zeit des Jahres, das sowohl die Unterbringtung, als auch Angebote für die Urlaubszeit auf einander abstimmt, wäre ein wichtiger Schritt. Thüringens zentrale Lage macht Angebote auch für Familien des Bundesverbandes interessant.

Mit unserem Gespräch haben wir einen ersten Schritt für einen unvergesslichen familienfreundlichen Urlaub von Mehrkindfamilien in Thüringen gesetzt.

Zurück