Aktuelles

Bistumswallfahrt

von Redaktion Thüringen / Webredaktion alle LVs

Bistumswallfahrt in Erfurt

Erfurt. Die traditionelle Bistumswallfahrt zum Erfurter Dom am 16. September legte den Fokus auf Hilfen für Äthiopien. Unter dem Motto «Den Menschen Heimat geben» war an diesem Tag auch in Erfurt Auftakt für die Hilfsaktion des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio. 2018 stehe das mit rund 100 Millionen Menschen nach Nigeria bevölkerungsreichste Land Afrikas im Mittelpunkt, teilte das Bistum Erfurt mit. Trotz Modernisierung und wachsender Wirtschaft zähle Äthiopien zu den ärmsten Ländern der Welt. An der Wallfahrt in Erfurt nahmen 15 Bischöfe, Priester, Ordensangehörige und Laienchristen aus Äthiopien teil. Äthiopien habe eine lange christliche Tradition, hieß es. Katholiken gebe es nur sehr wenige.

Nach der Wallfahrtsmesse gab es auf Domberg, Domplatz und in der näheren Umgebung ein buntes Programm und den "Markt der Möglichkeiten".

Der Verband beteiligte sich wieder mit einem Stand vor Ort und stand für Gespräche zu aktuellen Projekten und Aktionen allen interessierten Teilnehmern für Fragen zur Verfügung.

Auch in diesem Jahr nutzten Mitgliedsfamilien die Möglichkeit persönlich mit uns ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, wer hinter den monatlichen Rundschreiben und den zahlreichen Arbeiten/Projekten steckt.

Aber noch immer gibt es Familien, die überrascht sind, dass es den Verband kinderreicher Familien überhaupt gibt. Nach einem ersten Staunen zeigen sie diese offen und interessiert für unsere Arbeit.

Über Unterstützung und Wertschätzung unserer Arbeit freuen wir uns immer! Jeder kann bei uns mitmachen und sich im Rahmen seiner Möglichkeiten einbringen.

Gern verweisen wir an dieser Stelle auf einen Beitrag von Dr. Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes, welcher im September in den Thüringer Landeszeitungen erschienen ist.

TLZ 20180901 Familienverband fordert Wahlrecht für Kinder

TLZ 20180901 DFV Familienverband fordert Wahlrecht ab Geburt.pdf (81,1 KiB)

Zurück