Aktuelles

5. Immobilien-Forum in Gotha - Familienfreundliches Gotha

von Redaktion Thüringen / Webredaktion alle LVs

"Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt" (Perikles) "Aber die Menschen brauchen Häuser!" (Stadt Gotha)

Gotha. Am 26. April kamen 70 Vertreter der Branche zum 5. Immoblien-Forum der Einladung des Referats für Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung ins Landesamt für Vermessung und Geoinformation nach Gotha. Dies spiegelt das große Interesse am Thema und deren Bedeutung wieder.

Das Stadtleben in Gotha ist attraktiv wie nie. Die Stadt und private Investoren haben in den letzten Jahre viel in die Lebensqualität investiert. Benötigt und gesucht werden nun moderne, komfortable Wohnungen in bester Lage, gut erreichbar, auf kurzen Wegen zu allem was die Stadt zu bieten hat. Einkaufen, Kultur, Sport, Freizeit, Ärzte, Schulen und ÖPNV für die dringend benötigten Facharbeiter und deren Familien in den wachsenden Gewerbegebieten. Die Mieten und Kaufpreise müssen aber auch dem Facharbeiterlohn angemessen sein.

Auf der Tagesordnung standen u.a. "Bodenrichtwerte, Immobilienmarktbericht und mehr - Einblick in die Aufgaben des Gutachterausschusses und "Lebenswerte Stadt - Wohnen und Arbeiten in Gotha". Weiterhin waren "Trends und Perspektiven in Thüringen" und die Frage "Welchen Entwicklungen muss sich die Stadt Gotha stellen/welche Möglichkeiten bestehen im sozialen Wohnungsbau?".

Einen eigenen und deshalb für den Verband gesonderten Tagesordnungspunkt, war den Familien vorbehalten. Sie standen im Mittelpunkt, als es um die Frage ging: "Was wird neben der Sozialwohnung gebraucht?". Mit einer Präsentation wurden die besonderen "Ansprüche" beim Um- und Neubau von Wohnung für Kinderreiche Familien verdeutlicht.

 

Zurück