Aktuelles

7. Sozialkongress: Digitalisierung in der Sozialwirtschaft

von Redaktion Thüringen / Webredaktion alle LVs

Erfurt.

Zum diesjährigen Thema "Digitalisierung in der Sozialwirtschaft!" begrüßte der Geschäftsführer der Diakoniestiftung Herr Dr. Klaus Scholtissek die zahlreichen Teilnehmer. Ihm folgte Minister Wolfgang Tiefensee (Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) und die Bürgermeisterin von Erfurt, Frau Tamara Thierbach.

Das Hauptreferat über Chancen und Herausforderungen einer unabwendbaren Entwicklung zeigte Prof. Dr. Johannes Eurich auf.

In der Podiumsdiskussion wurde das Thema weiter durch verschiedene Akteure vertieft und unter verschiedenen Aspekten beleuchtet. Kritische Nachfragen durch die anwesenden Teilnehmer machten das besondere Spannungsverhältnis zwischen Digitalisierung und den Anforderungen in der Sozialwirtschaft deutlich.

Der Landesverband Kinderreicher Familien konnte sich auch in diesem Jahr mit einem Stand den Teilnehmer vor Ort präsentieren und auf die Belange von Familien mit drei und mehr Kindern aufmerksam machen. In persönlichen Gesprächen u.a. mit dem Chef der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen, Herrn Kay Senius, konnte ein erster Kontakt hergestellt werden. Herr Senius zeigte großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Verband mit Blick auf die Wiedereingliederung von Müttern nach einer längeren Erziehungszeit und lud zu weiteren Gesprächen ein.

Auf ebenso offene Ohren stießen wir beim Abteilungsleiter des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Herrn Dr. Cordelius Ilgmann. Auch hier bestehen viele Ansätze für weiterführende und vertiefende Gespräche.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Scholitssek und die Diakoniestiftung Weimar-Bad Lobenstein, die uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen!

Bildquelle: https://picasaweb.google.com/

Zurück