Aktuelles

Preisverleihung "Thüringer Preis"

von Redaktion Thüringen / Webredaktion alle LVs

Katrin Konrad (Landesvorsitzende) und Donatha Castell (Stellvertreterin)

Erfurt. Die Hoffnung, dass unser Landesverband durch die Stiftung Familiensinn ausgezeichnet und mit einer finanziellen Zuwendung bedacht werden könnte, hatten wir, als wir die Bewerbung zum „Thüringer Familienpreis 2013“ einreichten.

Die Preisverleihung war jedoch recht einseitig ausgerichtet. Die überwiegende Zahl der Preisträger kann ohnehin aufgrund ihrer Organisation und Trägerschaft auf Geld und Infrastruktur zugreifen. Zum Thema Unterstützung von Familien begann es für die Jury erst im Kindergartenalter interessant zu werden. Wichtige Stichworte waren u.a. Bildungsangebot, Brennpunktfamilien, Kinderarmut und Senioren.

Das eindeutige Votum für die die Gesellschaft tragenden Familien aus Vater-Mutter-Kindern war nur in der Eröffnungsrede von Frau Ministerin Taubert herauszuhören. Niedergeschlagen in Preis oder Anerkennung hat es sich – diesmal – nicht. Mit einer Anerkennungsurkunde wurde der Aufbau des Landesverbandes bedacht.

Aber wir bleiben dran!

Als 1. Preisträger wurden die Universität und die Fachhochschule Erfurt sowie das Studentenwerk für ihr Engagement insbesondere für alleinerziehende Studenten mit 4000 € ausgezeichnet. Weitere Preise in dieser Höhe gingen an die Arbeiterwohlfahrt Sano für ihr Angebot "Urlaub und Betreuung für pflegende Angehörige bei Demenzerkrankten; in das Haus "Lebens(T)räume"; in und an die Nachbarschaftshilfe "NAHbarn", die sich um einsame und ältere Menschen sorgt. Insgesamt waren 39 Vorschläge und Bewerbungen eingegangen.

Zurück