In unseren Familien wachsen 1.200 Kinder auf!

Wir finden, dass Kinder einen Sinn stiften und haben sogar drei und mehr.

Wir vertreten die Interessen aller kinderreicher Familien im Freistaat. Der Landesverband zählt aktuell 297 Familien mit insgesamt 1837 Familienmitgliedern, davon 1257 Kindern (Stand 03.12.2019). Unser jüngstes Familienmitglieder wurde am 01.10.19 geboren. Herzlich willkommen Moritz.

Je mehr Mitglieder den Verband kinderreicher Familien mittragen, desto besser können wir uns für die Anliegen der Familien und um Anerkennung ihrer Leistungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Medien einsetzen.

Auch wenn Sie nicht aktiv mitarbeiten können, stärkt Ihre Mitgliedschaft die Durchsetzungsfähigkeit des Verbandes. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie mit Ihrem Beitritt mithelfen, den kinderreichen Familien eine positive Aufmerksamkeit zu geben.

Aktuell setzen wir uns ein für die

  1. Fortführung der Mehrkindfamilienkarte in 2020.
  2. Unterstützung von Familien vor und nach der Geburt durch eine Haushaltshilfe mindestens im ersten Lebensjahr. Zusätzlicher Bedarf für Mütter besteht, wenn die Elternzeit der Väter endet und sie allein mit den neugeborenen Zwillingen oder Drillingen den Alltag meistern sollen und dabei auch noch ältere Geschwister im Haushalt leben! Die Regelung des § 38 SGB V reicht an dieser Stelle nicht aus.

Wo Großfamilien noch Verbesserungen wünschen finden Sie hier.

Familien brauchen eine starke Lobby! Schaffen Sie diese - MACHEN Sie mit!

 

Katrin Konrad

Geschäftsführerin KRFT e.V.

Der KRFT e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen, Gesundheit und Familie in Thüringen. Er arbeitet in Kooperation mit dem Bundesverband Kinderreicher Familien Deutschland e.V..

Aktuelles

Thüringen braucht mehr Augenmaß - Tag der Familie

Weimar. "Sozial schwache Familien müssen deutlicher von finanziell schwachen Familien unterschieden werden, fordert Katrin Konrad Geschäftsführerin des Verbandes kinderreicher Familien Thüringen e.V. anlässlich des "Tages der Familie". Thüringen braucht mehr Augenmaß bei der Gestaltung von Gebühren und deren Konsequenzen für Mehrkindfamilien.

Weiterlesen …

Muttertag

Der Muttertag zählt zu den schönsten Tagen.
Sind´s auch nur wenige Worte, die ich schrieb,
soll jede dieser Blumen herrlich sagen:
Ich danke Dir so sehr! Ich hab´ Dich lieb!

(Friedrich Morgenroth)

Weiterlesen …

2. AKF-Sitzung in Weimar

Weimar. Am 10. Mai fand die 2. Sitzung der im AKF-organisisierten Thüringer Familienverbände in den Räumlichkeiten der Diakonie Bad Lobenstein-Weimar in der Trierer Straße 2 statt. Herzlich begrüßt wurden die teilnehmenden Vertreter durch den Geschäftsführer der Diakonie, Herr Dr. Klaus Scholtissek.

Weiterlesen …

Treffen Lokales Bündnis Gotha

Gotha. Am 09. Mai 2019 fand ab 10:00 Uhr bei der mhplus Betriebskrankenkasse, Harjes-straße 12 in 99867 Gotha das Treffen des „Lokale Bündnisses für Familien im Landkreis Gotha“ statt. Neben den Bündnispartnern, waren auch Unternehmer und Personalentscheider des Kreises eingeladen, sich Impulse für die Gestaltung einer familienorientierten Personalpolitik zu holen und mit anderen Firmen in Austausch zu treten.

Weiterlesen …

Lokales Bündnis Erfurt

Erfurt. Seit Anfang 2019 ist der Verband kinderreicher Familien Thüringen e.V. Mitglied im Lokalen Bündnis der Stadt Erfurt. Am 8. April trafen sich Vertreter der Arbeitsgruppe 2 zu ihrer ersten Sitzung in 2019. Der KRFT e.V. konnte sich erstmals als neues Mitglied vorstellen und die anderen Bündnispartner der AG 2 kennenlernen.

Weiterlesen …

Gesamtvorstandstreffen in Hannover

Hannover. Der Vorstand der KRFD e.V. lud den Vorstand und die Landesvorsitzenden zum gemeinsamen Austausch in die Landeshauptstadt von Niedersachsen. Der Einladung folgten Vertreter aus Hamburg, Niedersachsen, NRW, Berlin, Thüringen, Baden-Württemberg und dem Saarland.

 

Weiterlesen …

Fotorechte_Diakonie Bad Lobenstein_Weimar_Smailes

10. Diakoniekongress

Bad Blankenburg. Der Einladung zum 10. Diakoniekongress folgten am Mittwoch, den 27.03.2019 mehr als 420 Gäste der Kommunal- und Landespolitik, der freien Träger, der Wirtschaftsunternehmen, Verbände, Versicherungen und Verwaltungen, der Kirchen und der Medien. Darunter Menschen, die wichtige Entscheidungen für die Arbeit der Sozialwirtschaft treffen, aber auch viele, die in Einrichtungen der Alten- oder Eingliederungshilfe arbeiten, die für Menschen sorgen, sie pflegen und auch zahlreiche Mitarbeitende der Kinder- und Jugendarbeit.

Weiterlesen …

13. Saalfelder Familientag

Saalfeld. Am 23. März standen im Meininger Hof wieder die Familien im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Zum mittlerweile 13. Saalfelder Familientag haben etwa 20 Vereine, freie Träger und Institutionen in der Zeit von 14 bis 17 Uhr wieder eine abwechslungsreiche Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Weiterlesen …

Kooperation zwischen der TBK und dem KRFT e.V.

Weimar. Seit 2015 stand die Thüringer Betriebskrankenkasse (TBK) mit Sitz in Erfurt als kompetenter Ansprechpartner für Familien in allen Fragen zur Gesundheit und Prävention zur Verfügung. Schnell, umfassend und immer mit Blick auf die Bedürfnisse der Familienmitglieder wurden Lösungen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben gefunden. Dies veranlasst nun den Verband das aufgebaute Vertrauensverhältnis durch eine Kooperation zu festigen.

Als einer der ersten Partner unterstützt die TBK das Projekt "Mehrkindfamilienkarte".

Weiterlesen …

Paula Schmidt (Teilhabezentrum/twsd), Anja Pfotenhauer (EhrenamtsAgentur), Katrin Konrad (Verband kinderreicher Familien), Anke Klüßendorf und Elke Heßelmann (Förderverein Buchenwald e.V.), Cornelia Wojcik und Michaela Wiesner (Café Conti) Die 9. MachBar

9. MachBar in Weimar

Weimar. Im Rahmen der MachBar ermöglicht die EhrenamtsAgentur Weimar Einsatzstellen und interessierten Freiwilligen, sich in lockerem Rahmen zu treffen und dabei unverbindlich übereinander zu informieren.

Zur bereits 9. MachBar am 26.02.19 erhielt der Verband Gelegenheit seine Arbeit und das Projekt der "Mehrkindfamilienkarte" vorzustellen und dem anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen …