In unseren Familien wachsen über 1.300 Kinder auf!

Wir finden, dass Kinder einen Sinn stiften und haben sogar drei und mehr.

Wir vertreten die Interessen aller kinderreicher Familien im Freistaat. Der Landesverband zählt aktuell 306 Familien mit insgesamt 1.912 Familienmitgliedern, davon 1.312 Kindern (Stand 21.04.2020). Unsere jüngsten Familienmitglieder wurde am 11.04.2020 geboren. Herzlich willkommen Lotte und Leni.

Je mehr Mitglieder den Verband kinderreicher Familien mittragen, desto besser können wir uns für die Anliegen der Familien und um Anerkennung ihrer Leistungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Medien einsetzen.

Auch wenn Sie nicht aktiv mitarbeiten können, stärkt Ihre Mitgliedschaft die Durchsetzungsfähigkeit des Verbandes. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie mit Ihrem Beitritt mithelfen, den kinderreichen Familien eine positive Aufmerksamkeit zu geben.

Aktuell setzen wir uns ein für die

  1. Fortführung der Mehrkindfamilienkarte in 2020.
  2. Unterstützung von Familien vor und nach der Geburt durch eine Haushaltshilfe mindestens im ersten Lebensjahr. Zusätzlicher Bedarf für Mütter besteht, wenn die Elternzeit der Väter endet und sie allein mit den neugeborenen Zwillingen oder Drillingen den Alltag meistern sollen und dabei auch noch ältere Geschwister im Haushalt leben! Die Regelung des § 38 SGB V reicht an dieser Stelle nicht aus.
  3. Wir helfen und unterstützen Familien in besonders herausfordernden Lebenslagen. Gemeinsam finden wir eine Lösung im Einzelfall.

Wo Großfamilien noch Verbesserungen wünschen finden Sie hier.

Familien brauchen eine starke Lobby! Schaffen Sie diese - MACHEN Sie mit!

 

Katrin Konrad

Geschäftsführerin KRFT e.V.

Der KRFT e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen, Gesundheit und Familie in Thüringen. Er arbeitet in Kooperation mit dem Bundesverband Kinderreicher Familien Deutschland e.V..

Aktuelles

Landeserziehungsgeld läuft aus - Bundeserziehungsgeld abgeschafft

Erfurt. Für Kinder, die nach dem 1.7.2015 geboren werden, gibt es kein Geld mehr vom Land Thüringen, wenn die Kinder in den ersten Jahren zu Hause betreut werden. Vor der Sommerpause wurde das 2005 eingeführte Landeserziehungsgeld abgeschafft. Das Bundesverfassungsgericht kippte in seiner Entscheidung im Juli den Anspruch von Eltern auf Bundesbetreuungsgeld.

Weiterlesen …

Foto: Gerd Altmann/pixelo.de

Fachgespräch zum Thema "Unterstützungsmöglichkeiten für Mehrkindfamilien"

Erfurt. Die familienpolitischen Sprecherinnen der Landtagsfratkionen von DIE LINKE, SPD und Bündnis 90/ Die Grünen luden am 20. August zum Fachgespräch in den Thüringer Landtag ein. Mittelpunkt des 2 stündiges Erfahrungsaustausches standen Unterstütungsmöglichkeiten für Mehrkindfamilien.

Weiterlesen …

Wohnungsmarkt für Kinderreiche Familie

Erfurt. Schwierig gestaltet sich mancherorts der Wohnungsmarkt für Großfamilien. Welche Möglichkeiten der Unterstützung hat die Thüringer Wohnungsgenossenschaft? Um dies auszuloten gab es ein erstes Gespräch.

Weiterlesen …

Thüringer Tourismustag

Erfurt. Urlaub und Freizeit als Großfamilie. Wo und Wie ist das Möglich in Thüringen? Sind Familien mit drei und mehr Kindern überhaupt schon als Zielgruppe im Visier von Hotel- und Gastwirten in Thüringen?

An unserem Stand wollten wir ins Gespräch kommen.

Weiterlesen …

"Eine Frage der Klugheit"

Erfurt. Am 22. Juni waren alle im AKF vertretenen Familienverbände zum Gespräch mit dem Thüringer Ministerpräsidenten zum Gespräch in die Staatskanzlei geladen.

Weiterlesen …

Mitgliedertreffen mit Vorstandswahl auf der ega

Erfurt. Am Samstag, den 20. Juni fand auf der ega in Erfurt unser 2. Mitgliedertreffen in diesem Jahr statt. Neben dem Kennenlernen, Erfahrungsaustausch und dem gemeinsamen Mittag stand die Wahl des Vorstandes und der Delegierten zur Hauptversammlung im Mittelpunkt.

Weiterlesen …

„Die Politik darf nicht nur von einer Legislaturperiode zur nächsten denken“

Erfurt. Konrad Adenauer Stiftung lud am 19. Juni zum einzigen in Thüringen stattfindenden Bürgerdialog ein. Wir waren dabei.

Was sind die Ziele des Bürgerdialoges?

  1. Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern über ihre Vorstellungen von Lebensqualität in Deutschland
  2. Wissenschaftliche Auswertung der Ergebnisse, die in einen Bericht über den Stand von Lebensqualität münden
  3. Entwicklung eines Indikatorensystems und Erarbeitung eines Aktionsplans der Bundesregierung

Weiterlesen …

Gespräche auf Kreisebene

Landkreise/Kreisfreie Städte. Wir stellen uns Bürgermeistern der kreisfreien Städte und den Landräten vor.

Weiterlesen …

Tag der Offenen Tür im Thüringer Landtag

Erfurt. Der Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag war auch 2015 ein Besuchermagnet. Mehrere tausend Gäste strömten trotz heftiger Regenschauer zu den Diskussionen mit Abgeordneten, zu den Ausstellerständen oder schlenderten durch das Parlamentsgebäude. Der KRFD/LV Thüringen präsentierte sich mit einem eigenen Stand im Gebäude des Landtages.

Weiterlesen …

6. Sozialkongress der Diakonie Weimar-Lobenstein

Bad Blankenburg. Die Diankonie Weimar-Lobenstein veranstaltete am 10. Juni in der Stadthalle Bad Blankenburg ihren bereits 6. Sozialkongress.

 

Weiterlesen …